22.06.2017

Hallo Frankfurt!

Pünktlich zum zehnten Geburtstag des Programms nimmt die sechste StadtteilBotschafter-Generation Fahrt auf: Unter dem Motto "Ich für meine Stadt" treten 22 junge Menschen zwischen 15 und 27 Jahren an, um mit 16 eigenen gemeinnützigen Projektideen Frankfurts Stadtteile zu bereichern. 

Sie bilden mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren die jüngste StadtteilBotschafter-Generation seit dem Programmstart 2007. In 15 Vierteln, darunter erstmals im Westend, im Gutleutviertel, in der Altstadt und in Nied, werden sie bis Herbst 2018 allein oder im Tandem aktiv sein.

Moritz Hinkel und Moritz Wagner (16 und 15) wollen etwa auf einem "Wir-Bike" für den guten Zweck strampeln lassen. Laura Valentina Alvarado Díaz (27) wird mit Bürgerkonzerten an den vor 250 Jahren verstorbenen Stadtmusikdirektor Georg Philipp Telemann erinnern. Und Carl-Philipp Spahlinger (16) lädt im Dornbusch zum SpeedDating gegen Vorurteile ein.

Die StadtteilBotschafter werden mit einem Trainingsprogramm und durch Projektmittel von bis zu 3.000 Euro unterstützt.

Am: Samstag, dem 24. Juni 2017, von 14 bis 18 Uhr,

Ort: Nebbiensches Gartenhaus, Bockenheimer Anlage (Anlagenring), 60322 Frankfurt am Main (Innenstadt),

stellen sich die neuen StadtteilBotschafter erstmals der Öffentlichkeit vor – interessierte Bürger sind herzlich willkommen! Ab 14 Uhr präsentieren die Stipendiaten ihre Pläne auf dem Projektmarkt, um 14:30 Uhr startet das Bühnenprogramm in der "Speakers‘ Corner" mit einem Rückblick auf zehn Jahre StadtteilBotschafter, und gegen 14:45 Uhr wird das Eintreffen des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann erwartet.